Margarine

mögliche Anwendung der Gentechnik Kennzeichnung
Öl oder Lecithin aus gv-Soja ja
Öl aus gv-Raps ja
Vitamin C/Ascorbinsäure, hergestellt mit Hilfe von gv-Mikroorganismen nein
Beta-Carotin, hergestellt mit Hilfe von gv-Mikroorganismen nein

Margarine ist, ähnlich wie Butter, ein Streichfett, das auch als Koch- und Backware eine große Bedeutung hat. Es besteht überwiegend aus pflanzlichen Fetten und Ölen sowie Trinkwasser. Für die streichfeste Konsistenz werden die flüssigen Öle zuvor „gehärtet“ (Fetthärtung). Der Einsatz von Emulgatoren ist unverzichtbar, da nur so Fett und Wasser miteinander gemischt werden können. Vielfach enthält Margarine Vitaminzusätze wie Vitamin A und D (Vitamine).

Bei folgenden, in Margarine häufig vorhandenen Zutaten sind gentechnische Anwendungen möglich. Es können jedoch keine Aussagen gemacht werden, inwieweit diese Vermutungen bei einem konkreten Produkt zutreffen.

  • Pflanzliche Fette: Margarine besteht in der Regel aus verschiedenen pflanzlichen Fetten. Diese können aus Soja gewonnen werden, unter denen sich auch ein Anteil gentechnisch veränderter Soja befinden kann. Ähnliches trifft auf Mais oder Raps zu, die ebenfalls pflanzliche Öle liefern. Auf der Zutatenliste reicht die Angabe „pflanzliche Fette“, ein Hinweis auf die jeweilige Pflanze ist nicht erforderlich. Wenn eine Margarine im Produktnamen auf eine Pflanze hinweist, muss der Fettanteil zu mindestens 97 Prozent daraus stammen. Beispiel: Sonnenblumenmargarine.
  • Emulgatoren sind vor allem bei fettreduzierten Produkten erforderlich, um eine Fett-Wasser-Emulsion zu erzeugen: Sowohl Lecithin als auch Mono- und Diglyceride werden überwiegend aus Soja hergestellt.
  • Der gelbe Farbstoff Beta-Carotin (E160 a) kann mit gentechnisch veränderten Mikroorganismen gewonnen werden.
  • Ascorbinsäure/ Vitamin C (Antioxidationsmittel): Die Synthese von Vitamin C kann durch gentechnisch veränderte Mikroorganismen erheblich vereinfacht werden.
  • Zitronensäure: als Konservierungsstoff oder Aromazusatz
  • Aroma, Butteraroma (Diacetyl)
  • Milchsäure zur Geschmacksverbesserung
  • Phytosterole in Margarinen mit einem Cholesterin senkenden Effekt