Pizza

mögliche Anwendung der Gentechnik Kennzeichnung
Fette und Öle aus gv-Pflanzen ja
Stärke aus gv-Mais ja
Zitronensäure, hergestellt mit Hilfe von gv-Mikroorganismen nein
Enzyme, hergestellt mit Hilfe von gv-Mikroorganismen nein

Bei folgenden, in Pizza häufig vorhandenen Zutaten sind gentechnische Anwendungen möglich. Es können jedoch keine Aussagen gemacht werden, inwieweit diese Vermutungen bei einem konkreten Produkt zutreffen.

Pizzateig:

Pizzasoße:

Pizzabelag:

  • Tomate: Eine Anwendung der Gentechnik bei Tomaten ist in der EU derzeit auszuschließen.
  • Käse; Bei der Herstellung von Käse als Belag für Pizza (etwa Mozzarella) werden oft Hexoseoxydasen eingesetzt, damit der Käse länger haltbar ist und beim Backprozess nicht so braun wird.
  • Wurst bzw. Schinken
  • Eier
  • Mais

Manche Pizzen enthalten Geschmacksverstärker (Glutamat).