Birne

Forschungsschwerpunkte Bakterienresistenz, Reifeverzögerung
Freilandversuche EU:3 (Schweden)
USA:5 (1999-2001)

Birnen werden in Plantagen in warmgemäßigten Regionen angebaut. Führend im Anbau sind China, die USA, Italien, Spanien, Argentinien und Deutschland. 2014 wurden weltweit etwa 26 Millionen Tonnen Birnen geerntet.

Die Birne enthält im Gegensatz zum Apfel weniger Säure, aber genauso viel Zucker. Sie ist kaum lagerfähig.

Die Frucht wird daher meist roh verzehrt oder verarbeitet ín Fruchtzubereitungen oder Fruchtsaft, als Konserven und zu Trockenobst.

Gentechnik: Ziele bei Forschung und Entwicklung

Anbaueigenschaften

  • Bakterienresistenz

Pflanzenentwicklung

  • veränderte Ethylenproduktion und damit Reifeverzögerung
  • bessere Bewurzelung
    Wissenschaftler der schwedischen Universität für Agrarwissenschaften beantragten 2015 eine vierjährige Freisetzung mit Apfel- und Birnenbäumen, die auf einen gentechnisch veränderten Wurzelstock gepfropft werden. Die transgenen Wurzelstöcke waren in Labor- und Gewächshausversuchen besser in der Lage den Boden zu durchwurzeln als herkömmliche Wurzelstöcke.
    (Pfropfen)