Avocado

Forschungsschwerpunkt Pilzresistenz
Freilandversuche USA: 1 (2003)

Die Avocado wird in tropischen und subtropischen Klimaregionen angebaut. Haupterzeugerländer sind Mexiko, Chile, Indonesien, die Dominikanische Republik, Kolumbien und Brasilien. 2014 wurden weltweit rund fünf Millionen Tonnen Avocado auf 547.849 Hektar produziert.

Ertragseinbußen werden hauptsächlich durch Pilzerkrankungen hervorgerufen. Virus- und Insektenbefall spielen im kommerziellen Anbau eine untergeordnete Rolle.

Die Avocado enthält bis zu 23 Prozent Fett; sie ist reich an Kalium, Vitamin E und Vitaminen der B-Gruppe.

Sie wird roh verzehrt als Brotaufstrich oder Salatbeilage und verarbeitet als Zutat in Dessert, Eis, Getränken, Suppen und .

Gentechnik: Ziele bei Forschung und Entwicklung

Anbaueigenschaften