Pleiotropie; pleiotrope Effekte

Phänomen, dass ein Gen zwei oder mehrere voneinander unabhängige Merkmale beeinflussen kann.

Dass ein Merkmal auf der Aktivität eines einzelnen Gens beruht, ist eher eine Ausnahme. Bei den meisten phänotypischen Merkmalen sind mehrere, oft in komplexen Beziehungen zusammenwirkende Gene beteiligt.

Es gibt aber auch den umgekehrten Fall: Ein Gen beeinflusst mehrere Merkmale, die in keiner Beziehung zueinander stehen. Dieses wird als Pleiotropie bezeichnet. Bei der Einführung eines Fremdgens in das Genom eines Organismus ist es denkbar, dass nicht nur das gewünschte neue Merkmal ausgeprägt wird, sondern auch andere Eigenschaften beeinflusst oder verändert werden (pleiotrope Effekte.)