Primer

kurzes DNA-Stück, das für den Nachweis von bestimmten DNA-Abschnitten mit der PCR-Methode erforderlich ist

Soll ein bestimmter gentechnisch veränderter Organismus oder eine bestimmte Gensequenz nachgewiesen werden, benötigt man dazu einen Primer. Ohne ihn kann ein Nachweis mit der PCR-Methode (Polymerase Kettenreaktion) nicht geführt werden.

Der Primer ist eine Spiegelbildkopie eines charakteristischen Abschnitts aus der nachzuweisenden DNA-Sequenz. Er besteht meist aus 18-24 Basenpaaren.

Bei einem PCR-Nachweis heftet sich der Primer an die nachzuweisende DNA-Sequenz an und startet einen Kopiervorgang. Die zu suchende DNA-Sequenz wird anschließend so oft vervielfältigt, bis eine analytisch messbare Menge vorhanden ist.

Siehe auch

PCR; Polymerase Chain Reaction