homologe Rekombination

Natürlicher Vorgang, bei dem genetisches Material zwischen homologen Chromosomen ausgetauscht wird.

Bei gleichartigen (homologen) Chromosomen können durch homologe Rekombination Mutationen und Brüche an doppelsträngiger DNA repariert werden. Dabei wird die fehlerhafte Stelle durch bestimmte Enzyme, sogenannte Rekombinasen, aus der DNA herausgeschnitten und repariert. Die Sequenz des intakten, homologen Chromosoms dient dabei als Schablone. Nach der Reparatur werden die Nukleotide durch die Rekombinasen wieder miteinander verknüpft und zu einem Doppelstrang aufgebaut.

Bei einigen neuen Züchtungsverfahren nutzt man homologe Rekombination, um Gene gezielt im Genom auszutauschen, einzufügen oder auszuschalten, wie z.B. beim Gene Targeting und Genome Editing.

Siehe auch

Homologie Homologe Chromosomen Genome Editing Genome Targeting