TransGen Forum
https://www.transgen.de/forum/

Diese Hamburger
https://www.transgen.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=482
Seite 1 von 1

Autor:  Langelüddeke [ Mo 02.02.2015 17:42 ]
Betreff des Beitrags:  Diese Hamburger

Der NDR brachte kürzlich eine Sendung über Hamburg unter dem Titel "Lebensmittel: Senat geht gegen Gentechnik vor" (https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/ ... ft332.html). Und dazu gab es eine Presse-Information der zuständigen Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (http://www.hamburg.de/pressearchiv-fhh/ ... entechnik/).

Unter anderem wird im Bereich der Verpflegung von Kantinen, Kindertagesstätten und Schulen angestrebt, Richtlinien und Empfehlungen so auszugestalten, dass ausschließlich Nahrungsmittel, die frei von gentechnisch veränderten Organismen sind, verwendet werden. Und natürlich wird Hamburg dem europäischen Netzwerk gentechnikfreier Regionen beitreten Endlich mal einer unserer Stadtstaaten! Und der Senat fördert Forschungsansätze zur Vermeidung von Gentechnik in Landwirtschaft und Gartenbau durch Forschungsprojekte zu konventionellen und ökologischen Anbaumethoden. Schwerpunkte liegen dabei in den Bereichen Pflanzenschutz, Präventions- und Überwachungsstrategien im Vorratsschutz, Resistenzmanagement sowie innovative Applikationstechnik.

Als ich das alles las, dachte ich: Hebbt ji nix Beteres to dohn? Ich hatte da solche bundesweit bekannten und diskutierten Projekte wie Elb-Philharmonie oder Elb-Vertiefung im Auge. Aber dann fiel mir ein: Hallo! Es stehen Wahlen vor der Tür! und da muss man sich profilieren. Und geht gegen Gentechnik vor. Hört sich schön an, oder? Endlich geht es dieser ungeliebten Technologie an den Kragen. Denn die schwebte seit Jahren als dumpfe Bedrohung über der schönen Freien und Hansestadt Hamburg, als Bedrohung für die hamburgische Umwelt und als Bedrohung für die Gesundheit braver Hamburger Wähler! Oder etwa nicht? Fantasier ich mir da etwas zusammen?

Dann habe ich mal neugierig im Standortverzeichnis des BVL nachgeschaut, um zu erfahren auf wie vielen Hektar von 2005 bis 2014 auf hamburgischen Äckern gentechnisch verbesserte Pflanzen kommerziell angebaut wurden, und auf wie vielen Hektar Freisetzungsversuche stattfanden für wissenschaftliche Zwecke. Ergebnis: Null Quadratmeter für kommerziellen Anbau und null Quadratmeter für Freisetzungen. Toll, diese Nullen! Eigentlich müssten sich die Hohen Herren dieses hochedlen und hochweisen Senats bei diesen vielen Nullen wohl fühlen. Wovor fürchten sie sich eigentlich? Leiden sie etwa an Albträumen?

Und dann soll geforscht werden. Wunderbar! Nur: Wo und wie und was soll erforscht werden? Der Senat, heißt es, fördert Forschungsansätze zur Vermeidung von Gentechnik in Landwirtschaft und Gartenbau. Naja, nun vermeidet mal schön. Es könnte ja die eine oder andere nützliche Erkenntnis dabei herauskommen. Aber Vermeidung von Gentechnik als oberstes Forschungsziel? Manche der genannten Schwerpunkte klingen ja nicht unvernünftig. Aber was hat z.B. Vorratsschutz mit Gentechnik zu tun? Und wenn es um Resistenzmanagement gehen soll - einfach mal ganz dumm gefragt: Müssten da nicht auch transgene Pflanzen mit auf den Acker?

Da hatte ich in meinem Optimismus immer gedacht, kühle Hanseaten behalten einen kühlen Kopf, wenn es um Gentechnik geht. Pustekuchen! Die lassen sich ebenso anstecken wie gewisse Landsleute im Rest der Republik. Schade! Aber es ist ja Wahlkampf!

Autor:  Reinhard Szibor [ Mo 02.02.2015 21:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diese Hamburger

Das stand ja schon einmal auf der Tagesordnung. Ich glaube es war 2010. Ich hatte damals die Ehre, auf Einladung der FDP vor der Bürgerschaft zu diskutieren. Ich hatte damals gesagt, dass sie dann auch bt-Baumwolle meiden müssten. Also keine einschlägige Wäsche, kein Papiergeld und keine Tampons für die Damen. Das fanden sie nicht lustig. Auch dürften sie kein Soja mehr im Hafen umschlagen. Das befolgen sie alles nicht! Zum Sojaumschlag gibt es sogar eine Festlegung: Erlaubt! Die anderen Themen sich nicht erwähnt Also, gentechnikfreies HH ist eine Mogelpackung!

Seite 1 von 1
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/