TransGen Forum
https://www.transgen.de/forum/

Glyphosat
https://www.transgen.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=485
Seite 1 von 1

Autor:  Stefan Rauschen [ Fr 24.04.2015 09:09 ]
Betreff des Beitrags:  Glyphosat

Bei der ganzen Aufregung um Glyphosat sollte man vielleicht mal (wieder) folgendes festhalten:

Die Liste der IARC Gruppe 1 Cancerogene (http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_IA ... arcinogens) enthält unter anderem:

Contraceptives, hormonal, combined forms (those containing both estrogen and a progestogen)
Contraceptives, oral, sequential forms of hormonal contraception (a period of estrogen-only followed by a period of both estrogen and a progestogen)
Estrogen therapy, postmenopausal
Ethanol in alcoholic beverages
Helicobacter pylori (infection with)
Outdoor air pollution
Particulate matter in outdoor air pollution
Solar radiation

Das Epstein-Barr Virus, das auch auf der Liste steht, verursacht geschätzt 200.000 Krebsfälle im Jahr (http://en.wikipedia.org/wiki/Epstein%E2%80%93Barr_virus).
Mit Helicobacter pylori sind global durchschnittlich 50% aller Menschen infiziert (http://en.wikipedia.org/wiki/Helicobacter_pylori), wobei die Raten regional bis 90% hoch gehen.

Die negativen Konsequenzen von Alkohol sind weltweit und auch in Deutschland katastrophal (http://en.wikipedia.org/wiki/Long-term_ ... ated_death).

Mal wieder wird da leider die Perspektive verloren.
Wann wird Alkohol endlich stärker reguliert? Harmlosere Drogen könnte man dafür freigeben (Hanf, LSD). Die haben deutlich weniger schädliche Auswirkungen und sogar nachgewiesen positive.

Ach ja, wie immer: Kaffee ist auf der 2B Liste "möglicherweise krebserregend". Damit sind zwei der Deutschen liebste Getränke also problematisch. Prost!

Autor:  Langelüddeke [ Mo 27.04.2015 11:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Glyphosat

Lieber Herr Rauschen,

Gut, dass Sie mal darauf hinweisen, dass es ganz andere Gesundheits-Risiken gibt als Glyphosat. Eins gaben Sie aber nicht erwähnt: TABAK.

Da fand ich bei Wikipedia folgenden Hinweis:
"In Deutschland wurden 2008 rund 5,2 % aller Sterbefälle auf für Raucher symptomatische Krebserkrankungen zurückgeführt. Allein Lungenkrebs forderte 42.319 Todesopfer. Insgesamt starben 2008 in Deutschland 43.380 Menschen infolge von Krebserkrankungen, die auf den Konsum von Tabak zurückgeführt werden konnten.Den Angaben der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen zufolge ist von jährlich zirka 110.000 bis 140.000 tabakbedingten Todesfällen auszugehen (zum Vergleich: 2009 wurden 1.331 Drogentote durch illegale Rauschmittel registriert). Die Zahl der Toten durch Alkoholmissbrauch wird auf über 70.000 geschätzt, wobei bei 74 % dieser Fälle Mischkonsum mit Tabak vorliegt."

Rauchen Sie etwa?

Gruß PL

Seite 1 von 1
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/