Flavonoide

Sekundäre Pflanzenstoffe, denen verschiedene gesundheitsfördernde Wirkungen zugeschrieben werden

Flavonoide ist der Sammelbegriff für eine große Gruppe natürlicher Farbstoffe, die in den Randschichten fast aller Obst- und Gemüsearten, aber auch in bestimmten Nuss- und Getreidearten, Tee oder Kakao vorkommen. Chemisch gehören die Flavonoide zu den Polyphenolen.

Flavonoide bieten den Pflanzen Schutz vor schädlichen äußeren Einflüssen. Verschiedene Studien haben Belege gefunden, dass die Aufnahme von Flavonoiden das Risiko für bestimmte Krankheiten vermindert. Die gesundheitsfördernde Wirkung ist je nach Flavonoid-Typ unterschiedlich.

So können Flavonoide das Risiko für Krebserkrankungen vermindern, den Blutdruck regulieren, den Blutcholesterinspiegel senken oder das Immunsystem stärken. Flavonoide wirken antibakteriell, antiviral und entzündungshemmend.

Es wird daran gearbeitet, den Flavonoid-Gehalt in Pflanzen mit Hilfe gentechnischer Verfahren zu erhöhen.

Siehe auch

Sekundäre Pflanzenstoffe