Gen

Träger der Erbinformation

Üblicherweise wird der Begriff Gen als ein definierter Abschnitt auf der DNA (engl.: Desoxyribonucleic acid) verstanden. Im klassischen Sinn bedeutet der Begriff eine „Merkmalsanlage“, die sich an einer bestimmten Stelle auf einem Chromosom (dem Genort oder Genlocus) befindet. Ein Gen kann in unterschiedlichen Varianten vorkommen, den so genannten Allelen eines Gens. Die Ausprägung eines Merkmals kann von mehreren Genen gesteuert werden, oder ein Gen beeinflusst verschiedene Merkmale.

Der Mensch besitzt etwa 30.000 - 40.000 Gene, die alle im Zellkern jeder einzelnen Körperzelle vorhanden sind. Es sind aber nur die Gene aktiv, die in der jeweiligen Zelle gebraucht werden.

Gene enthalten die verschlüsselte Information zur Herstellung von RNA (Ribonucleic acid). Dies können Boten-RNAs (mRna) sein, die die Bauanleitung für ein oder mehrere Eiweiße zu den Ribosomen tragen, oder auch weitere RNAs, die andere Aufgaben in der Zelle haben z.B. bei der Genregulation.

Siehe auch

Allel

Chromosom

DNA

RNA