Transkription

der erste Schritt bei der Übermittlung der Erbinformation

Zur Umsetzung der genetischen Information, die durch die Abfolge der verschiedenen Bausteine im „Erbmolekül“ DNA gespeichert ist, wird als erster Schritt eine (einzelsträngige) RNA-Kopie erstellt. Diesen Vorgang bezeichnet man als Transkription.

Bei diesem „Umschreiben“ (vgl. scribere lat. schreiben) können unterschiedliche RNA-Typen mit verschiedenen Funktionen entstehen:

  • Boten-RNA (mRNA, Messenger-RNA), bringt die genetische Information aus dem Zellkern zu den Ribosomen, dem Ort in der Zelle, wo die Proteine gebildet werden. Dort wird sie in eine Aminosäuresequenz umkopiert (Translation)
  • Transfer-RNA (tRNA): liefert den Ribosomen die einzelnen Aminosäuren während der Aminosäureketten-Verlängerung
  • Ribosomale RNA (rRNA), ist an der Strukturbildung der Ribosomen beteiligt.
  • Small interfering RNA und micro RNA (siRNA und miRNA), erfüllen wichtige Funktionen bei der Regulation von zellulären Prozessen

Siehe auch

DNA

RNA